top of page

Tennisspieler im Finalfieber

FC Kirchberg Abteilung Tennis ermittelt Vereinsmeister- Siegerehrung mit „Weißem Fest“



Kirchberg. Bei idealem Tenniswetter fanden beim FC Kirchberg Abteilung Tennis am Wochenende die Endspiele der Vereinsmeisterschaft statt. Von morgens bis zum späten Nachmittag kämpften schließlich die Finalisten um die heiß ersehnten Plätze und konnten die zahlreichen Zuschauer begeistern. Seit Ende Juli hatten die 34 gemeldeten Spieler Gelegenheit, die Vorrundenmatches auszutragen und dadurch die Finalgegner zu ermitteln. So herrschte in den letzten Wochen auf der Tennisanlage bei meist schweißtreibenden Temperaturen reger Spielbetrieb. Ausgetragen wurden die Konkurrenzen in drei verschiedenen Herren-Einzel und im Herren-Doppel, im Mixed-Doppel, in den Jugendgruppen und im Midcourt. Insgesamt wurden 77 Partien gespielt. Die Teilnehmer lieferten sich faire Matches und erfreuten die Zuschauer mit spannenden Ballwechseln. So mussten sich einige Spieler ihren Sieg über den Match-Tie-Break hart erkämpfen. Zu Bedauern gab Abteilungsleiter Erwin Mauerer, dass aufgrund mangelnder Beteiligung der Damen weder ein Einzel noch ein Doppel ausgetragen werden konnte.

Bei der Siegerehrung in der Gruppe U8/9 der Tennisjugend gratulierte Sportwart Manfred Königseder den Gewinnern Alex Gerdt, Helena Gutsmiedl und Paul Eschlbeck. Im Midcourt gewann Leonie Hahn vor Valentina Arndt und Lena Gerdt. Gleichfalls kämpfte die U12-Jugend um die Siegerplätze. Dabei machte Kilian Hohensinn das Rennen, gefolgt von Basti Rieger und Samuel Hahn. Spannende Spiele gab es auch im Mixed. Platz 1 erreichten Paula Kallinger und Andreas Königseder. Susanne Kasper und Gunther Rohm belegten den 2. Platz und Steffi Pettrich mit Joachim Stümpfl den 3. Rang. Der diesjährige Gewinner bei den Herren A ist Timo Erber, der sich gegen Andreas Königseder und Jürgen Straßer durchsetzte. Den Siegerpokal bei den Herren B sicherte sich Julius Gutsmiedl, der mit Abstand jüngste Teilnehmer in dieser Gruppe. Platz 2 erkämpfte Lothar Heller vor Fabian Schmidhuber. „Heiß“ ging es ebenfalls bei den Herren Freizeit her. Auf den drei Siegertreppchen standen Andreas Pettrich, Johannes Liebl und Stefan Meier. Auch im Doppel waren die Herren „schlagkräftig“ vertreten. So siegten Manfred Königseder und Lothar Heller, gefolgt von Jürgen Strasser und Erwin Mauerer. Dritte in dieser Runde wurden Timo Erber und Jürgen Rettermeier.

Alle Meister wurden beim abendlichen „weißen Fest“, zu dem heuer der Grill angeheizt wurde, bei spätsommerlichen Temperaturen auf der Vereinsanlage ausgezeichnet. Zum Abschluss bedankte sich Vorstand Erwin Mauerer bei den Teilnehmern und Helfern für das Gelingen der Vereinsmeisterschaft. Dabei sprach er auch die Renovierung des Vereinsheims an, zu der in den kommenden Monaten viele fleißige Helfer gebraucht werden und verwies schon jetzt unter anderem auf den Platzabbau, die Jugend-Weihnachtsfeier und das Oldtimertreffen im kommenden Jahr. Schließlich klang die Clubmeisterschaft in geselliger Runde aus, wobei sich einige bis zum Morgengrauen in Feierlaune zeigten.

Foto:

Strahlende Gesichter gab es bei den Gewinnern der Tennisvereinsmeisterschaft des FC Kirchberg.



62 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page