• FC 64 Kirchberg Tennis

Vollste Zufriedenheit in der Tennisabteilung des FC Kirchberg

Jahreshauptversammlung des FC Kirchberg, Abteilung Tennis – Bürgermeister hebt

das Engagement des Vereins hervor

Eggenfelden. Beim FC Kirchberg, Abteilung Tennis, ist alles in bestem Lot. Das

zeigt zum einen die Wahl der Vorstandschaft – alle Kandidaten wurden einstimmig

gewählt – und zum anderen die lobenden Worte von Bürgermeister Wolfgang

Grubwinkler, der das tolle Gemeinschaftsleben und die vielen Vereinsaktivitäten

hervorhob. Als „besondere Duftnote“ nannte er dabei die neue Kids-Arena.

Zunächst aber ließ Abteilungsleiter Erwin Mauerer das abgelaufene Vereinsjahr

Revue passieren, hob als Highlights die Vereinsfeste, die Clubmeisterschaft, das

Tenniscamp und vor allem die Einweihung der Kids-Arena hervor. Schließlich freute

er sich, einem solch rührigen Verein vorstehen zu dürfen.

Schatzmeister Gunther Rohm konnte es sich zu Beginn seines Kassenberichts nicht

verkneifen, zwinkernden Auges anzumerken, dass „es ziemlich dahin gegangen ist,

aber es hat sich gelohnt“. Damit meinte er, dass ein Großteil der Einnahmen, nämlich

über 30.000 Euro, durch den Bau der Kids-Arena ausgegeben werden musste. Er

stellte Einnahmen und Ausgaben detailliert vor und blickte, „weil keine großen

Brocken mehr im Weg liegen“, zuversichtlich in die finanzielle Zukunft.

Sportwart Markus Stalhofer stellte die sportlichen Erfolge des Clubs heraus und

vergaß dabei nicht, den ersten Platz der „Mädchen 14“ in der Bezirksklasse zwei

besonders hervorzuheben. Dann präsentierte er die Mannschaften für die diesjährige

Saison und sprach die geplanten Turniere an.

Nachdem Kassenprüfer Franz Meier dem Schatzmeister eine einwandfreie

Buchführung bestätigt hatte und die Vorstandschaft einstimmig entlastet wurde,

ergriff der Vereinsreferent der Stadt, Wilfried Reinisch, das Wort und stellte den FC

Kirchberg, hier vor allem die Tennisabteilung, als sehr rührige Gemeinschaft heraus.

Dem Vereinsreferenten oblag es auch, die anschließende Wahl zu leiten, was dieser

souverän tat. Anzumerken ist hierbei, dass alle Ämter für die nächsten zwei Jahre

einstimmig besetzt wurden. So bleibt Erwin Mauerer ebenso Vorsitzender wie Elise

Grubwinkler als seine Stellvertreterin. Schatzmeister ist wieder Gunther Rohm und

als Schriftführerin wurde Barbara Spreng bestimmt. Als Sportwarte fungieren Lothar

Heller und Andreas Königseder, als Jugendwarte stellten sich Fabian Kantim, Lisa

Loos und Susi Kallinger zur Verfügung. Als Pressewart kandidierte Susanne Kasper

und als Mediendesigner Fabian Schmidhuber, beide wurden einstimmig gewählt. Die

Wahlliste ergänzten Manfred Königseder, Marille Meier und Stefan Hauser als

Beisitzer.

Im Bereich „Verschiedenes“ ging es um den Wasser- und Stromverbrauch, um die

Mitgliederentwicklung und um den Vorschlag, zur Verbesserung der Bewässerung

die Errichtung eines Brunnens in die Überlegungen einzubeziehen. - ed

Foto (X. Eder)

Alle freuen sich auf weitere erfolgreiche Vereinsjahre beim FC Kirchberg, Abteilung

Tennis. Vorne von links: Vereinsreferent Wilfried Reinisch, Lothar Heller,

Bürgermeister Wolfgang Grubwinkler, Abteilungsleiter Erwin Mauerer, seine

Stellvertreterin Elise Grubwinkler, Gunther Rohm, Marille Meier, FC-Vorstand Franz

Moser, Fabian Kantim; hinten von links: Susanne Kasper, Lisa Loos, Andreas

Königseder, Fabian Schmidhuber, Manfred Königseder und Stefan Hauser.

0 Ansichten

© 2014-2019 by FC Kirchberg Abteilung Tennis

  • Facebook
  • Instagram