„Spiel, Satz und Sieg“ für die gesamte Tennisabteilung des FC Kirchberg

Jahreshauptversammlung des FC Kirchberg, Abteilung Tennis, mit Neuwahlen – zuversichtlicher Blick in das neue Vereinsjahr


Kirchberg. Beim FC Kirchberg, Abteilung Tennis, ist man auch für die Zukunft gut aufgestellt. Dies zeigt zum einen die Tatsache, dass die bisherige Vorstandschaft einstimmig wiedergewählt wurde, zum anderen konnte erfreulich festgestellt werden, dass sich die Mitgliederzahl im abgelaufenen Jahr um 24 auf 213 Mitglieder erhöht hatte. Abteilungsleiter Erwin Mauerer musste jedoch bei seinem Bericht in der Jahreshauptversammlung beim Oberwirt in Gern nach einem Trauersilentium für die kürzlich verstorbene Marille Scholz, die dem Club sehr verbunden war, feststellen, dass im Corona-Jahr 2021 nur wenige Mannschaftswettbewerbe stattfinden konnten. So wurden lediglich mit den drei Erwachsenen- und den neun Kinder- und Jugendmannschaften 47 Rundenspiele auf der eigenen Anlage ausgetragen. „Hier wäre viel mehr drin gewesen“, resümierte Erwin Mauerer. Erfreulich war andererseits, dass die Vereinsmeisterschaft mit fast 80 Teilnehmern, die in 148 Partien die Gewinner ermittelten, ebenso gelungen über die Bühne ging wie das schon zur Tradition gewordene „weiße Fest“. Hervorzuheben sei ferner, so der Abteilungsleiter, dass sich das digitale Platzreservierungssystem sehr bewährt habe und man voller Zuversicht an die Errichtung einer Flutlichtanlage herangehen könne. Des Weiteren seien die Vorbereitungsarbeiten für die Renovierung des Vereinsheims bereits weit fortgeschritten.

Kassier Gunther Rohm legte in seinem Kassenbericht die Ein- und Ausgaben im Jahr 2021 detailliert vor und freute sich, dass ein ansehnlicher Betrag für die bevorstehenden Maßnahmen „auf die hohe Kante“ gelegt werden konnte. Kassenprüfer Franz Meier bescheinigte dem Kassier eine ordnungsgemäße Kassenführung und bat gleichzeitig, der gesamten Vorstandschaft Entlastung zu erteilen. Die anschließenden Neuwahlen brachten unter der Leitung von 2. Bürgermeister Werner Schießl keine Überraschungen. So wurde Erwin Mauerer ebenso einstimmig wiedergewählt wie seine Stellvertreter Elise Grubwinkler und Fabian Schmidhuber. Kassier bleibt Gunther Rohm. In ihren Ämtern bestätigt wurden die Sportwarte Lothar Heller und Manfred Königseder, die Jugendwarte Susi Kallinger und Fabian Kantim, Schriftführerin Barbara Hirl und die Beisitzer Jürgen Strasser, Andreas Königseder und Stefan Hauser. Die Pressearbeit übernimmt weiterhin Susanne Kasper.

Abschließend blickte Abteilungsleiter Erwin Mauerer in die nächste Zukunft und gab unter anderem die Termine für den Platzaufbau, das Mixed-Turnier, das Oldtimertreffen, die Vereinsmeisterschaften und das Jugendcamp bekannt. Zweiter Bürgermeister Werner Schießl war schließlich angetan von der erfreulichen Entwicklung des Vereins und lobte das gute Miteinander.


Foto

Vereinsreferentin Karin Forstner (vorne links) und 2. Bürgermeister Werner Schießl (vorne rechts) freuen sich über die Wiederwahl der Vorstandschaft des FC Kirchberg, Abteilung Tennis. Vorne von links: Elise Grubwinkler, Barbara Hirl, Gesamtvorstand Franz Moser und Fabian Schmidhuber; mittlere Reihe von links: Susi Kallinger, Susanne Kasper und Abteilungsleiter Erwin Mauerer; hintere Reihe von links: Lothar Heller, Fabian Kantim, Manfred und Andreas Königseder sowie Gunther Rohm.


17 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen