• FC 64 Kirchberg Tennis

Verein des Jahres



Der FC Kirchberg wird zum Verein des Jahres ausgezeichnet.

"Wir haben es uns nicht leicht gemacht, keinen Sportler und kein Team des Jahres zu wählen", betonte Bürgermeister Werner Schießl bei der Sportlerehrung im Gotischen Kasten. Und im gleichen Atemzug fügte er hinzu, "am Geld hat es jedenfalls nicht gelegen".

Solche Gedanken wären naheliegend. Denn die Stadt hat viele Millionen Euro Schulden, so dass die Ehrung in Zukunft aus finanziellen und organisatorischen Gründen nur noch alle zwei Jahre stattfindet.

Jedoch habe 2013 ein herausragendes Ergebnis gefehlt, eines, das sich deutlich von den anderen abhebt. Ehre, wem Ehre gebührt! Deswegen hat sich der Kulturausschuss gegen diese Sonder-Auszeichnungen ausgesprochen, gegen Entscheidungen, die möglicherweise Bauchschmerzen verursacht hätten.

Die Stadt hat ihren Sportlern und Sportlerinnen jedoch sehr wohl Urkunden und Medaillen überreicht, um die Leistungen anzuerkennen. "Sie sind Aushängeschilder der Stadt bei regionalen und besonders überregionalen Meisterschaften und Wettbewerben", weiß der Rathaus-Chef um den hohen Stellenwert des Sports.

Einen "Verein des Jahres" gibt es hingegen. Das Rennen gemacht hat der FC Kirchberg. "weil die Gesamtleistung einfach passt und ganz hervorragende Jugendarbeit betrieben wird", begründet Werner Schießl, den kleinen Club mit der außerordentlich starken Gemeinschaft vor den Toren der Stadt auszuzeichnen. Irgendwie passt die Ehrung vom Timing perfekt, denn der Verein mit seinen beiden Abteilungen Fußball und Tennis und knapp über 400 Mitgliedern feiert Mitte Juni seinen 50. Geburtstag.

#Verein

0 Ansichten

© 2014-2019 by FC Kirchberg Abteilung Tennis

  • Facebook
  • Instagram